01.03.2018 – Einen weiteren wichtigen Sieg gab es für die „Erste“ in der 1. Kreisliga. Im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten SV Kraiburg I waren die Wolfganger mit 9:5 erfolgreich. Gleich zu Beginn der Partie konnten Moser/Gfüllner und Zacherl/Brandl ihre Doppel jeweils deutlich gewinnen. In den folgenden Einzelbegegnungen ließ die Nr. 1 der Goldachtaler, Josef Moser im vorderen Paarkreuz seinen Gegnern keine Chance und gewann zweimal mit 3:0 Sätzen. Ebenfalls 2 Siege feierte Hermann Zacherl. Hartwig Gross, Thomas Gfüllner und Helmut Brandl waren je einmal erfolgreich. Durch den 4. Sieg in der Rückrunde kletterten die Goldachtaler erstmals seit langer Zeit wieder auf einen Nichtabstiegsplatz in der Tabelle.

(hb) Ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf gelang den Tischtennis Herren I im Heimspiel der 1. Kreisliga gegen den TSV Mühldorf I. Mit einem 9:2 fiel der Sieg der Wolfganger unerwartet deutlich aus. Dabei konnten die Goldachtaler zwei der drei Einleitungsdoppel durch Moser/Gfüllner und Zacherl/Brandl gewinnen. In den Einzelbegegnungen sorgten Josef Moser und Hartwig Gross mit je zwei Siegen sowie Thomas Gfüllner, Thomas Alsters und Hermann Zacherl mit je einem Sieg für den Sieg über die Kreisstädter.

(sb) Am vergangenen Freitag, den 26.01.2018, startete auch die zweite Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung in die Rückrunde. Gegner war der VfL Waldkraiburg V. Diese Begegnung musste vom 09.02.2018 auf den 26.01.2018 vorverlegt werden, da die Goldachhalle, wie diese Saison schon mehrmals, kurzfristig durch eine andere Veranstaltung belegt ist. Den besseren Start in das Punktspiel erwischten die Hausherren. Beide Doppelpaarungen, Hofinger/Pointner sowie Schleinkofer/Luberstetter, konnten ihre Begegnung im fünften Satz für sich entscheiden. Danach holten zwar die Gäste aus Waldkraiburg den Rückstand auf, konnten sich aber keinen nenneswerten Vorsprung erarbeiten. Zum Schluss endete die Partie mit einem 7:7 Unentschieden. Für den TSV waren neben den Doppelspielen noch Stefan Hofinger (3x) und Christina Schleinkofer (2x) in den Einzeln erfolgreich.

(hb) Eine knappe 6:9 Niederlage musste die 1. Tischtennismannschaft beim Auswärtsspiel der 1. Kreisliga gegen den TSV Taufkirchen I hinnehmen. Von den neun Punkten der Gastgeber wurden nicht weniger als fünf erst im Entscheidungssatz zugunsten der Taufkirchner entschieden. Nach den Einleitungsdoppeln lagen die Goldachtaler bereits mit 1:2 zurück. Moser/Gfüllner und Alsters/Groß mussten sich ihren Gegnern jeweils knapp im 5. Satz geschlagen geben. Zacherl/Brandl konnten deutlich mit 3:0 gewinnen. In den folgenden Einzeln konnte Josef Moser und Hermann Zacherl je zweimal für die Wolfganger punkten. Thomas Gfüllner steuerte ebenfalls einen Sieg bei. Tomas Alsters und Helmut Brandl mussten jedoch ihre beiden Einzel ihren Gegnern überlassen, so dass die Niederlage nicht zu verhindern war.

(sb) Am gestrigen Freitag (02.02.2018) gastierte die zweite Herrenmannschaft beim TSV Haag III. Mit zwei Siegen in den Doppelpartien durch Hofinger/Brandlhuber (3:0) und Schleinkofer/Rott (3:2) gelang den Gästen der bessere Start in das Punktspiel. Diesen Schwung nutzten Stefan Hofinger, Christina Schleinkofer und Paul Rott und entschieden ihr erstes Einzelspiel für sich. Zwischenstand (5:1). Danach fingen sich die Hausherren und gewannen durch mehrere Siege zunehmend an Selbstvertrauen. Durch weitere Erfolge von Stefan Hofinger (2x) und Stefan Brandlhuber endete das Punktspiel nach einer fulminanten Aufholjagd der Haager dennoch mit einem 8:6 Sieg für den TSV St. Wolfgang II.

St. Wolfgang (hb) – Eine kleine Sensation gelang den Tischtennis Herren 1 zum Auftakt der Rückrunde in der
1. Kreisliga. Gegen den Tabellenführer Vfl Waldkraiburg 2 siegte der Tabellenletzte (!) im Heimspiel mit 9:4. Erstmals kam bei den Goldachtalern Neuzugang Hartwig Groß zum Einsatz, der mit je einem Einzel- und Doppelsieg ein erfolgreiches Debüt feierte. Durch diesen Erfolg haben die Wolfganger wieder Anschluss an die Nichtabstiegsplätze gefunden.

Bilanzen: Josef Moser 2:0, Hartwig Groß 1:1, Thomas Gfüllner 2:0, Thomas Alsters 1:1, Hermann Zacherl 1:0, Helmut Brandl 0:1, Doppel: Moser/Gfüllner 1:0, Groß/Zacherl 1:0, Alsters/Brandl 0:1