Am vergangenen Freitag den 26.02.2016 konnte die zweite Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung zum ersten Mal in der Rückrunde punkten. Beim TSV Ampfing III spielten sie 7:7 Unentschieden. Den besseren Start erwischten allerdings die Hausherren. Sie gewannen beide Doppel. Die ersten beiden Punkte für die Goldachtaler holten Stefan Hofinger und Stefan Brandlhuber. In den folgenden Partien konnte sich keine Mannschaft einen großen Vorsprung erarbeiten. Kurz vor dem Ende lagen die Wolfganger aber trotzdem mit 5:7 im Rückstand. Das Unentschieden sicherten Christina und Michael Schleinkofer mit zwei Siegen. Gesamtbilanz: Stefan Hofinger 2:1; Michael Schleinkofer 2:1; Stefan Brandlhuber 1:2; Christina Schleinkofer 2:1

St. Wolfgang (hb) Für die 1. Herrenmannschaft der St. Wolfganger Tischtennisspieler reichte es im Heimspiel der 1. Kreisliga wieder nicht zu einem Sieg. Gegen den SV Niederbergkirchen III reichte es nur zu einem 8:8 Unentschieden. Damit bleiben die Goldachtaler weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Im vorderen Paarkreuz überzeugten Josef Moser und Hermann Zacherl mit jeweils zwei Einzelsiegen. Thomas Alsters und Thomas Gfüllner steuerten jeweils einen Sieg bei. Für die restlichen Punkte sorgte das Doppel Moser/Gfüllner.

Knapp an einer Überraschung schlitterte die 2. Herrenmannschaft im Heimspiel der 3. Kreisliga gegen den Tabellenzweiten TuS Mettenheim II vorbei. Bei der 5:8 Niederlage stand es nach den Einleitungsdoppeln durch einen Sieg von Hofinger/Brandlhuber bei einer gleichzeitigen Niederlage von Schleinkofer/Schleinkofer 1:1. In den folgenden Einzeln waren Stefan Hofinger und Christina Schleinkofer je zweimal erfolgreich. Da die weiteren Partien teilweise recht unglücklich abgegeben werden mussten reichte es am Ende nicht zu einem Punktgewinn.

St. Wolfgang (hb) Zum Rückrundenauftakt der 1. Kreisliga empfing die 1. Herrenmannschaft der Tischtennisspieler die starken Gäste vom TSV Polling II. Überraschend konnten die Gastgeber durch Siege der Doppel Moser/Gfüllner und Zacherl/Alsters schnell mit 2:0 in Führung gehen. Als dann jedoch Brandl/Hofinger anschließend ihr Doppel verloren und alle Wolfganger ihre ihr erstes Einzel abgeben mussten, lagen die Goldachtaler fast aussichtslos mit 2:7 in Rückstand. In der zweiten Runde der Einzel lief es für die Wolfganger dann bedeutend besser. Josef Moser, Hermann Zacherl, Thomas Alsters und Helmut Brandl konnten jeweils gewinnen und verkürzten auf 6:7. Thomas Gfüllner und Stefan Hofinger musste sich jedoch auch in ihren zweiten Einzeln geschlagen geben, so dass am Ende eine knappe 6:9 Niederlage für die Heimmannschaft zu Buche stand.

Bereits am 28.01.2016 gastierte der TSV St. Wolfgang beim VfL Waldkraiburg zum Punktspiel. Nach den Einleitungsdoppeln führten die Hausherren mit 2:1. Für den TSV waren Moser/Gfüllner mit einem 3:0 Sieg erfolgreich. Die erste Einzelrunde konnten die St. Wolfganger durch Siege von Josef Moser, Hermann Zacherl, Thomas Gfüllner und Stefan Hofinger für sich entscheiden. Zwischenstand: 5:4. Danach konnte allerdings nur noch Josef Moser sein zweites Spiel gewinnen. Somit gewann Waldkraiburg mit 9:6 Punkten.

Die zweite Herrenmannschaft hatte am vergangenen Freitag den 05.02.2016 ihren Rückrundenauftakt beim TSV Haag III. Der 8:2 Sieg aus der Vorrunde konnte allerdings nicht wiederholt werden. Die Hausherren traten mit einer weitaus stärkeren Aufstellung an und gewannen sogar vier Spiele im 5-Satz. Für die Wolfganger konnte nur Stefan Hofinger einen Ehrenpunkt ergattern. Endstand 1:8.

Am folgenden Samstag dem 06.02.2016 musste die erste Herrenmanschaft beim Tabellenzweiten, dem SV Niederbergkirchen II, antreten. Die Heimmannschaft spielte souverän ihre Stärken aus und gewann mit 9:3 Punkten. Für die Ehrenpunkte sorgten Josef Moser (2x) und Hermann Zacherl.

St. Wolfgang (hb) Zum Ende des vergangenen Jahres ermittelte die Tischtennisjugend den Vereinsmeister. Nach vielen spannenden und umkämpften Spielen konnte sich Matthias Gfüllner erstmals den Titel sichern. Den 2. Platz belegte Titelverteidiger Julian Rumpfinger. Auf dem dritten Platz folgte Alex Huppmann.