St. Wolfgang (hb) Im Landkreisderby musste die 1. Herrenmannschaft beim starken TSV Taufkirchen I antreten. Da die Goldachtaler ersatzgeschwächt antreten mussten, lag die Favoritenrolle ganz klar bei den Gastgebern. Moser/Gfüllner konnten das erste Doppel  für sich entscheiden, Alsters Th./Brandl und Alsters D./Luberstetter mussten sich ihren Gegnern jedoch geschlagen geben. In den folgenden Einzelbegegnungen sorgte Thomas Alsters für die Überraschung aus St. Wolfganger Sicht. Mit einer ganz starken Leistung konnte er die Spitzenspieler der Taufkirchner, Hans Ossner und  Helmut Hinterwimmer jeweils im 5. Satz bezwingen. Leider gelang nur noch Josef Moser ein Sieg, so dass die Gäste mit einer 4:9 Niederlage die Heimreise antreten mussten.

Die zweite Herrenmannschaft war beim SV Schwindegg zu Gast. Sie wurden ihrer Favoritenrolle gerecht indem sie beide Startdoppel gewannen. In den weiteren Einzelspielen dominierten weiterhin die Hausherren. Lediglich Christina Schleinkofer konnte mit einem 3:2 Erfolg ihr Spiel gewinnen und somit einen Ehrenpunkt ergattern. Endstand 1:8.

20.11.16 -  Eine knappe Niederlage gab es für die 1. Herrenmannschaft im Heimspiel der 1. Kreisliga gegen den hohen Favoriten TSV Gars II. Zu Beginn konnte das Doppel Zacherl/Alsters knapp im 5. Satz gewinnen. Moser/Gfüllner und Brandl/Kalb mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Nach einem Sieg von Josef Moser zum 2:2 Ausgleich verloren Hermann Zacherl, Thomas Alsters, Thomas Gfüllner und Herbert Kalb jeweils ihre ersten Einzel, so dass die Gäste aus dem Landkreis Mühldorf mit 6:2 in Führung gingen. Helmut Brandl verkürzte mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg auf 3:6. Anschließend konnten Moser und Zacherl durch zwei deutliche Erfolge sogar nochmals auf 5:6 verkürzen. Nach einer weiteren Niederlage von Alsters und einem Sieg von Gfüllner stand es vor den letzten beiden Einzeln 7:6 für die den TSV Gars. Brandl und Kalb mussten sich den Gästespielern jedoch geschlagen geben, so dass am Ende die 6:9 Niederlage für die Goldachtaler zu Buche stand.

 St. Wolfgang (hb) - An den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung nahmen 10 Spieler der beiden Herrenmannschaften teil. Am Ende setzte sich der Favorit Josef Moser souverän durch. Nach den Vorrundenspielen gewann Titelverteidiger Josef Moser im Halbfinale klar mit 3:0 gegen Hermann Zacherl. Im zweiten Semifinale setzte sich Thomas Gfüllner mit 3:0 gegen Stefan Stöckl durch. Im Finale ließ Moser seinem Gegner Gfüllner keine Chance und gewann mit 3:0 Sätzen. Den 3. Platz sicherte sich Zacherl mit einem Erfolg gegen Stöckl.

St. Wolfgang (hb) Eine bittere Auswärtsniederlage musste die „Erste“ beim Auswärtsspiel der 1. Kreisliga beim TV Kraiburg hinnehmen. Gegen den Aufsteiger hatten die Wolfganger mit 5:9 das Nachsehen. Wie fast immer, lagen die Goldachtaler nach den ersten Doppeln mit 1:2 zurück. Moser/Gfüllner siegten deutlich, während Zacherl/Alsters und Brandl/Kalb ohne Chance waren. Die Nummer Eins der Wolfganger, Josef Moser, konnte seine derzeit gute Form im weiteren Verlauf der Begegnung mit 2 deutlichen Einzelsiegen gegen starke Gegner einmal mehr unter Beweis stellen. Da jedoch nur noch Thomas Alsters und Helmut Brandl je ein Erfolg gelang, war die Niederlage nicht zu vermeiden. Dies bedeutet einen erheblichen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt.

Ohne Chance war die 2. Herrenmannschaft beim Auswärtsspiel gegen den TSV Gars IV. Mit 0:8 gab es jedoch eine unerwartet deutliche Niederlage.

St.Wolfgang (hb) Einen wichtigen Sieg feierte im Tischtennis die 1. Herrenmannschaft im Heimspiel der 1. Kreisliga gegen den SV Niederbergkirchen III. Nach den Doppeln lagen die Gastgeber mit 1:2 zurück. Einem deutlichen Erfolg von Moser/Gfüllner standen zwei Niederlagen von Zacherl/Alsters und Brandl/Kalb gegenüber. In der ersten Runde der Einzel punkteten für die Wolfganger Moser, Zacherl und Alsters, so dass zwischenzeitlich Niederbergkirchen mit 5:4 in Führung lag. Anschließend konnten Moser, Zacherl und Gfüllner mit je einem Sieg die Goldachtaler mit 7:5 in Führung bringen. Durch eine knappe Niederlage von Alsters verkürzten die Gäste auf 7:6. Mit zwei knappen Siegen sicherten die Routiniers Brandl und Kalb in den letzten Einzeln den Erfolg für die Gastgeber.