tennis lengdorfUnsere I. Tennis Herrenmannschaft konnte im vergangenen Jahr punktgleich, mit nur einem Spiel Rückstand auf den Tabellenführer, eine erfolgreiche Saison abschließen. Anfänglich war die Enttäuschung sehr groß, da der erste Tabellenplatz greifbar nahe war. Auch auf einen Aufstieg in die Kreisklasse I konnten unsere Spieler nicht mehr hoffen.

Sieger waren Alle und der Tennissport!

foto2010tennis 004Bei herrlichem Spätsommer-Wetter und mit Rekordbeteiligung feierte die Tennisabteilung des TSV St. Wolfgang ein echtes Tennisfest bei der diesjährigen Doppel-Vereinsmeisterschaft. Insgesamt waren neun Doppel am Start , die jeweils durch die kleine ,bezaubernde 2 jährige Hannah, in zwei Gruppen gelost wurden. Bei nicht weniger als 15 Gruppenspielen gab es zum Teil harte und enge Partien.

tennis02

Die Erste Herrenmannschaft konnte auch im Auswärtspiel beim TC Sepp Maier in Anzing überzeugen. Drei Einzelerfolge durch Alsters, Thüning und Böckmann sowie die beiden Doppel Alsters/Böckmann und Thüning/Brandlhuber machten den 5;3 Sieg perfekt. Auch unsere Herren 40 waren beim letzten Heimspiel der Saison gegen den ASV Glonn erfolgreich.  Im Einzel konnten Hemut Brandl und Fritz Heindl gewinnen. Nachdem auch die beiden Doppel Brandl/Peinelt und Eberl/Heindl gewonnen werden konnten, stand es zum Schluss 4:2.

pb260004Mit neuem Vereinstraingsanzug können die St. Wolfganger Tennisspieler in der nächsten Saison voll durchstarten. Dank der großartigen Unterstützung der Sparkasse Wasserburg, Zweigstelle St. Wolfgang, konnten 12 Spieler mit dem neuen Anzug ausgestattet werden.

TSV St. Wolfgang –Herren 40 auch in der Fremde erfolgreich!

Auch die Auswärtsbegegnung beim TC Kirchseeon verlief für die Herren 40 Mannschaft des TSV St. Wolfgang sehr erfolgreich. Mit 5:1 wurde die Partie gewonnen, wobei bereits der Sieg nach den Einzelspielen feststand.  Helmut Brandl (4:6,6:0, 10:8)Gerhard Eberl (6:2, 6:3), Ludwig Hutter (6:4,6:2) und Jakob Luberstetter (6:3,6:1) sorgten mit ihren Siegen für Entspannung bei den Doppelspielen. Da gewannen Eberl/Hutter mit 6:2 und 6:3 , während das zweite Doppel mit Brandl/Luberstetter nur knapp in CT verloren wurde(6.$,0:6,10:8).