Markus Urban TSV St WOlfgangToller Kampfabend ohne Happy-End – 18:26-Niederlage im letzten Kampf

20.11.2016 - Die Ringer des TSV St. Wolfgang mussten sich nach einem packenden Kampfabend der starken Truppe des TV Geiselhöring mit 18:26 geschlagen geben. Bis zum Schlusskampf war für den TSV zumindest ein Unentschieden möglich, doch auch dieses Gefecht ging schließlich an die Niederbayern. In der Tabelle ist der Vorsprung der Goldachringer auf die drei punktgleichen Verfolger Freising, Geiselhöring und Hallbergmoos damit auf nur noch einen Punkt zusammengeschrumpft.

Ringermänner gewinnen 37:13 beim TSV Diedorf

13.11.2016  -  St. Wolfgangs Ringermänner haben auch die Auswärtshürde beim TSV Diedorf mit einem 37:13-Erfolg souverän gemeistert. Obwohl gegen das Schlusslicht die 57kg-Klasse zweimal unbesetzt blieb holten sich die TSV-Kämpfer zehn Einzelsiege und gaben auf der Matte nur zwei Begegnungen ab. In der Tabelle führt St. Wolfgang jetzt mit drei Punkten Vorsprung die Gruppenoberliga an, nachdem sich die Verfolger gegenseitig die Punkte genommen haben.

TSV STW Tuniersieg Muc OSTLigasieg gegen ASV Au  - Mannschaftssieger beim Neuberger-Turnier

30.10.2016 - Ein äußerst erfolgreiches Ringerwochenende haben die Nachwuchskämpfer vom TSV St. Wolfgang hinter sich. Zunächst gab es am Samstag im Ligakampf gegen den ASV Au/Hallertau einen klaren 28:8 Erfolg. Am Sonntag setzten die jungen St. Wolfganger dann noch einen drauf und erkämpften sich beim 25. Franz-Neuberger-Turnier in München-Ost überraschend den Gesamtsieg in der Mannschaftswertung. Obendrein gab es noch fünf Klassensiege beim Turnier zu feiern.

Mate Jaszman TSV Sankt WolfgangMänner gewinnen mit 40:11 – Schüler siegen knapp 20:18 in Au

06.11.2016 - St. Wolfgangs Ringermänner haben die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenvorletzten SV Mietraching 2 ohne Probleme gelöst. Beim 40:11 Heimsieg gingen zehn der vierzehn Begegnungen auf das Konto der Goldachtaler, bei denen zehn Kämpfer zum Einsatz kamen. Der TSV belegt damit weiter Platz eins in der Gruppenoberliga mit 13:3 Punkten, dahinter rangiert aktuell der TV Geiselhöring mit einem Zähler Rückstand.

TSV STW Ringen RKnishGerechte Punkteteilung beim 22:22 mit je sieben Einzelsiegen

30.10.2016 - Die Kämpfe von St. Wolfgangs Ringerteam sind in dieser Saison an Spannung kaum zu überbieten. Nach Sieg und Niederlage mit einem Punkt, sahen die zahlreichen Zuschauer diesmal ein im Ringen eher seltenes Unentschieden. Nach jeweils sieben Einzelsiegen und wechselnder Führung trennte man sich vom TSV Westendorf III vollkommen leistungsgerecht mit 22:22 Punkten. Die Gäste aus dem Ringer-verrückten Dorf im Oberallgäu wollten sich für die Heimniederlage revanchieren und hatten einige Kämpfer dabei, die schon Zweitligaluft geschnuppert haben. So war schon auf der Waage klar, dass es ganz eng werden würde. Und dementsprechend wurde verbissen um jeden Punkt gekämpft.