mennermannschaft 201628:26 gegen Unterföhring II bringt Platz zwei in Endtabelle

11.12.2016 - Die Ringer des TSV St. Wolfgang holten mit einem 28:26 Auswärtssieg gegen den SC Unterföhring 2 den angestrebten zweiten Platz in der Endtabelle der Gruppenoberliga Süd einen Punkt hinter Meister Geiselhöring. Der knappe Sieg kam nach einem kuriosen Wiegeverlauf zustande. Jawad Khalilah verlor acht fest eingeplante Mannschaftspunkte, da er aufgrund einer Hauterkrankung an der Waage abgewiesen wurde. Da aber ein Unterföhringer um 100 Gramm zu schwer war, bekamen auch die Goldachringer einen Kampf geschenkt und der Gesamtsieg war so wieder möglich. Ein weiteres kurioses Kapitel in dieser ereignisreichen Saison.

Ringer Schülermannschaft 2016

Schülermannschaft siegt im Finale um Platz 3 deutlich gegen den TV Feldkirchen

04.12.2016 - Mehr Stimmung als beim Männerkampf, kam beim Schüler-Finalduell um Platz 3 in der Bezirksliga Oberbayern zwischen dem TSV St. Wolfgang und dem TV Feldkirchen auf. In hochklassigen Kämpfen boten beide Mannschaften angefeuert von zahlreichen Zuschauern eine ansprechende Leistung. Die St. Wolfganger nutzten zweimal ihren Heimvorteil und siegten im Vorkampf 26:12, der Rückkampf endete 27:11. Das Ergebnis war jedoch klarer als der Kampfverlauf, denn die Gäste waren in vielen Duellen auf Augenhöhe und ungewöhnlich viele Kämpfe gingen über die volle Distanz.

Alexander Urban Blau TSV St Wolfgang

Vermeidbare 32:21-Niederlage in Freising – Schüler siegen mit 24:16

27.11.16  -  Das wars erst mal mit der Tabellenführung für die Ringer des TSV St. Wolfgang. Nach der 32:21-Niederlage der St. Wolfganger zog Verfolger in der Tabelle vorbei und nimmt jetzt selbst den Aufstiegsplatz ein. Die Domstädter hatten mit den ungarischen Nationalringern Peter Kalman und Zoltan Keri sowie Leonhard Weßalowski drei Oberligastützen in die Reserve beordert. Dennoch wäre ein Sieg für den TSV möglich gewesen, jedoch verloren die 61kg-Ringer Knish und Jaszmann die entscheidenden Schlüsselkämpfe.

Ludwig Grundei TSV Satnk Wolfgang rot31:17-Erfolg für TSV Männer

04.12.2016 - St. Wolfgangs Ringermänner haben sich im letzten Heimkampf mit einem 31:17-Erfolg gegen Hallbergmoos 2 vom eigenen Publikum verabschiedet. Gegen die dezimierten Gäste, die nur zehn von vierzehn Klassen besetzten, reichte eine durchschnittliche Leistung um in der Tabelle auf Rang drei vorzurücken. Bei einem Sieg nächste Woche in Unterföhring ist Platz zwei sicher.

Von der erwarteten Brisanz aufgrund des Wiegeprotests in der Vorrunde war wegen der numerischen Unterlegenheit der Gäste kaum etwas zu spüren. Kampfleiter Franz Morasch hatte die Begegnung jederzeit im Griff. Die TSV-Ringer holten sich schon auf der Waage durch vier kampflose Siege sechzehn Punkte ab. Bis 66kg hatten Mate Jaszmann und Rafael Knish keinen Gegner, ebenso war Schwergewichtler Andi Drobny zweimal kampflos. In der ersten Kampfhälfte zeigten die Heimringer eine solide Leistung. Ludwig Grundei (57kg Griechisch) siegte ungefährdet mit einigen Würfen 10:2 gegen Yannick Ketterer.

Markus Urban TSV St WOlfgangToller Kampfabend ohne Happy-End – 18:26-Niederlage im letzten Kampf

20.11.2016 - Die Ringer des TSV St. Wolfgang mussten sich nach einem packenden Kampfabend der starken Truppe des TV Geiselhöring mit 18:26 geschlagen geben. Bis zum Schlusskampf war für den TSV zumindest ein Unentschieden möglich, doch auch dieses Gefecht ging schließlich an die Niederbayern. In der Tabelle ist der Vorsprung der Goldachringer auf die drei punktgleichen Verfolger Freising, Geiselhöring und Hallbergmoos damit auf nur noch einen Punkt zusammengeschrumpft.