Bereits um die Jahrhundertwende, also lange vor der Gründung des TSV St. Wolfgang, jagten junge Burschen und Männer im Radfahrverein „Bavaria“ sportlicher Betätigung nach. Sie müssen sehr aktiv gewesen sein, denn 1911 veranstalteten sie – urkundlich erwähnt – bereits mit großem Aufwand eine Standartenenthüllung.

Der damalige Polizeiinspektor August Hofstetter stellte den am 26. August 1934 gegründeten „Turnverein“ in einer „Gründungskneipe“ der Öffentlichkeit vor. 24 Gründungsmitglieder traten dem Verein bei. Paul Kranzmayr wurde 1. Vorstand, er wurde aber bald von August Hofstetter und ab 1938 von Konrad Forster abgelöst. Geturnt wurde auf der „Hans-Bäckerwiese“ vor der Goldach, dem heutigen „Kernanwesen“. Als Anlauf zur Sprunggrube und als 100 m Laufbahn diente der Fußweg nach Schwindau.

In Gemeinschaftsarbeit wurde 1936 eine Turnhalle errichtet – eine einmalige Pionierleistung auf dem Lande. Im Jahre 1946 fand die Wiedergründung des Vereins unter dem Namen „TSV St. Wolfgang“ statt. Erste Sportarten waren Turnen, Leichtathletik, Faustball, Fußball und Tischtennis. In den darauffolgenden Jahren kamen weitere Abteilungen hinzu.

Im Jahre 1987 wurde das neue Sportheim in Lappach eingeweiht und ist seitdem der Mittelpunkt unseres Vereins. Die Mitgliederzahl wuchs mit dem Bau des Sportheims sprunghaft an. Waren es vor dem Bau noch weniger als 400 konnten zum Zeitpunkt der Einweihung doppelt soviel Vereinsmitglieder gezählt werden.

Heute umfasst der TSV St. Wolfgang 10 Abteilungen und ca. 1.350 Mitglieder.

 

(ein Auszug aus der TSV Chronik, die es beim TSV käuflich zu erwerben gibt)

 

1934 Gründung des TSV St. Wolfgang am 08.September
1934 Turnhallenbau in Gemeinschaftsarbeit
1946 Wiedergründung am 11.November
Erster Nikolaus Carl Ofenstein
1947 Erstes Prinzenpaar Carl Ofenstein - Hilda Rösch
1950 Sportplatzbau (40 mal 70 m) - 1. Faschingszug
1952 Fahnenweihe: Fahnenmutter Hilda Rösch - Fahnenbraut Hella Ostner (Obermeier)
1953 Anmeldung der Fussballmannschaft zur Verbandsrunde
1954 20-Jahrfeier mit Turnwettkampf gegen Fridolfing - grosses Schauturnen
1957 Gauturnfest in Dorfen (Max Koppelhuber 13,20 m im Kugelstossen)
1959 25-Jahrfeier mit Gästen aus Metten im Bayerischen Wald - Auflösung der Turnerriege
1960 Vergrösserung des Sportplatzes (90 mal 50 m) und Drehung der Spielrichtung
Erste Vereinsmeisterschaft im Fünfkampf (später dann im Dreikampf)
1961 Gründung der Faustballabteilung
Einbau einer Brauseanlage in der Turnhalle
1962 Erster "Bunter Abend"  im Bruckwirtssaal

1963 Erster internationaler Querfeldeinlauf (Cross Country)
Dränage des Sportplatzes
Gründung der Skiabteilung
1964 30-Jahrfeier mit Leichtathletikzehnkampf Wasserburg - Waldkraiburg - St. Wolfgang
1967 Renovierung der Turnhalle in Eigenleistung
1968 Einbau einer Heizung in den Umkleideräumen der Turnhalle
1971 Erweiterung und Neuanlage des Sportplatzes auf 100 mal 60 Meter
1972 Bau der Schulsportanlage durch die Gemeinde (Turnhalle und Hartplätze)
1973 Gründung der Tennisabteilung
Gründung der Abteilung Volleyball
1974 40-Jahrfeier mit Sportlerehrungen
1975 Gründung des Singkreises
1976 Gründung der Ringerabteilung
Bau einer Flutlichtanlage
1981 Gründung der Abteilung Stockschiessen
1982 Beginn des Sportstättenbaus in Lappach-Schönfleck
1984 50-Jahrfeier mit Renovierung und Segnung der Fahne
1985 10-Jahrfeier des Singkreises mit einem Freundschaftssingen
1987 Einweihung des Sportgeländes in Lappach-Schönfleck
Auflösung der Faustballabteilung
1988 Bahneröffnungsturnier der Stockschützen am Sportgelände
1993 Erste Snowboardmeisterschaften der Skiabteilung
Offizielle Gründung der Faschingsabteilung
1994 60-Jahrfeier mit Sportlerehrungen
Erstmals oberbayerische Meisterschaften der Ringer in der Goldachhalle
1995 20-Jahrfeier des Singkreises mit einem Landkreissingen
Die Mitgliederzahl erreicht die magische Zahl 1000
1996 50. Prinzenpaar des TSV mit Faschingsjubiläum und grossem Faschingsumzug
1997 50-Jahre Fasching in St.Wolfgang mit grossen Faschingsumzug
20-Jahrfeier der Ringerabteilung mit der ersten Durchführung der bayerischen
Meisterschaft im Ringen in der Goldachhalle

1998 25-Jahrfeier der Tennisabteilung mit grossem Doppelturnier (drei Jahre zu spät)
Erweiterung der Stockschiessanlage auf vier Bahnen mit grossem Eröffnungsturnier
1. Dorffest (TSV übernimmt das grosse Bierzelt)
1999 Der TSV geht online, eine Homepage erscheint im Internet
Auflösung des Singkreises
2000 Beginn des Erweiterungsbaus der Sportstätten in Lappach-Schönfleck
2001 Gründung der Radsportabteilung, zurück zum Ursprung
(siehe WORAS)
2002 Einweihung des Erweiterungsbaus
2003 Erster Rad-Duathlon in St. Wolfgang
2004 70 Jahrfeier im Rahmen des 7. Dorffestes,
Erstellung dieser Chronik

Die Vorstände des TSV seit Gründung

Paul Kranzmayr  1934-1935

August Hofstetter 1935-1938

Konrad Forster 1938-1946

Robert Siewert 1946-1949

Anton Silbernagl  1949-1960

Martin Obermeier 1960-1971

Konrad Numberger 1971-1977

Andreas Stamml 1977-1987

Simon Döllel 1987-1995

Klaus Schweitzer 1995-1997

Jakob Gabler 1997 -2007

Thomas Alsters 2007-